Hypnosetherapie nach Milton H. Ericson

 

Die Hypnose ist eine besondere und wirkungsvolle Art mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Im Unterbewusstsein sind alle kleinen, größeren und großen Schocks, Traumata, Verletzungen, Kränkungen, Ängste und Groll gespeichert, die oft die Ursache für Probleme in der Gegenwart darstellen. Mit dem normalen Wachbewusstsein lassen sich diese vielfältigen Ursachen meist nicht aufspüren. In Trance- bzw. Hypnosearbeit gelingt der Zugang zum Unbewussten und die alten Belastungen können einfach dadurch gewandelt werden, dass alte Erinnerungen wieder ins Bewusstsein kommen, bearbeitet werden können und dadurch ihre Macht in der heutigen Gegenwart verlieren.

 

Die Hypnose nach Milton H. Ericson ist eine wissenschaftliche Heilmethode, die den Behandelten unterstützt, in sein volles Potential zu gelangen. Unter klassischer Hypnose ist die Aufmerksamkeit des Behandelten bewußt gelenkt. Hypnose, oder auch Trance, ist somit ein Zustand veränderter Aufmerksamkeit, der Veränderungsprozesse ermöglicht.

 

Klassische Anwendungsgebiete der Hypnose sind u. a. Depression, Schmerzen, Psychosomatik, Stress und Ängste.